TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Verbandsliga Mannschaft
  • hinten:
    Loris Maier, Patrick Tichy, Dimis Naoumis, Thomas Doser, Marc Mägerle, Michl Bauer, Leon Maier, Julian Geldner, Emanuel McDonald
    Mitte:
    Betreuer Bernd Dannhäußer, Spielleiter Rolf Wörner, Mannschaftsarzt Dr. Jochen Nufer, Physio Volker Max, Co-Trainer Darko Milosevic, Trainer Evangelos Sbonias, Torwart Trainer Salvatore Rivarolo, Team Manager Isaak Avramidis, Sportlicher Leiter Marc Erdmann, Sportvorstand Rüdiger Lüftner, Volksbank Vorstand Jürgen Schwab
    vorne:
    Benito Baez-Ayala, Jannik Dannhäußer, Mario Marinic, Oguzhan Biyik, Mika Wilhelm, Marcel Knauß, Michael Quattlender, Sascha Schmalz, Louis Wiesheu, David Kienast, Shqiprim Binakaj
    es fehlen Michele Varallo und Niklas Kalafatis

Herren spielen 0:0 beim TSV Berg

Maegerle_Berg.jpg

Spitzenreiter muss sich mit Nullnummer begnügen - 

Backnangs Verbandsliga-Fußballer sind nach dem 0:0 beim kämpferisch starken TSV Berg bereits Herbstmeister

- Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 04.11.19 / Foto: Volker Müller

Nach einem torlosen Unentschieden beim TSV Berg bleiben die Verbandsliga-Fußballer der TSG Backnang ungeschlagen und so nebenbei sicherte sich die Etzwiesenelf bereits drei Spieltage vor Schluss der Vorrunde den inoffiziellen Titel eines Herbstmeisters. Davon können sich die Roten zwar nichts kaufen, aber nachdem die Konkurrenz erneut Federn ließ, bekommt die Rückkehr in die Oberliga immer konkretere Konturen.

Dass keiner seiner Schützlinge einen Freifahrtschein hat, bewies Trainer Evangelos Sbonias auch in Berg. Nach eher bescheidenen Trainingsleistungen fanden sich die Brüder Loris und Leon Maier zunächst auf der Ersatzbank wieder. In der Viererkette begann wieder Thomas Doser, der allerdings nach etwas mehr als einer halben Stunde wegen einer Verletzung gegen Marc Mägerle ausgetauscht werden musste. Aber vorneweg, auch Mägerle bot im Oberschwäbischen eine gute Partie und gab der Hintermannschaft des Teams aus dem Murrtal genug Stabilität.

Die hoch motivierten Gastgeber begannen aggressiv, suchten in jedem Zweikampf den Körperkontakt und schon nach fünf Minuten sah der ansonsten stark aufspielende Dan Constantinescu nach einem rüden Foul an Julian Geldner die Gelbe Karte. Eine Verwarnung mit Folgen, denn Sekunden vor dem Pausenpfiff sah der Berger Innenverteidiger nach einer völlig überzogenen Attacke, erneut gegen Geldner, die Ampelkarte.

Zuvor boten die Hausherren dem Tabellenführer aus dem Murrtal Paroli, wobei die Gäste die besseren Möglichkeiten hatten. So steuerte Shqiprim Binakaj nach 16 Minuten alleine auf den Strafraum der Hausherren zu, umspielte zwei Gegenspieler, am Ende wurde sein Schuss jedoch zur Ecke abgeblockt. Sechs Minuten später hatte Mario Marinic eine Riesenchance. Frei stehend hob er die Kugel jedoch am herausstürzenden TSV-Keeper Alin Constantinescu und übers Tor. In der 25. Minute hatten auch die Gastgeber eine Möglichkeit, doch TSG-Schlussmann Marcel Knauss bewies gegen Vlad Munteanu seine Klasse. Mit Gelb-Rot für Dan Constantinescu endete eine aufregende und von TSV-Trainer Oliver Ofentausek recht emotional gestaltete erste Halbzeit.

In Unterzahl warfen die Gastgeber alles in die Waagschale. Eine kämpferisch herausragende Leistung muss man dem TSV Berg attestieren, wenngleich die Etzwiesenelf auch im zweiten Durchgang die besseren Torchancen hatte. Marinic köpfte den Ball in der 52. Minute in aussichtsreicher Position zu schwach und vier Zeigerumdrehungen später zielte der Verbandsliga-Torjäger nach einer Binakaj-Flanke mit dem Kopf zu ungenau.

Die Roten hatten mit zunehmender Spieldauer zwar wesentlich mehr Spielanteile, doch vor dem Strafraum der Einheimischen waren die Backnanger oft mit ihrem Latein am Ende. Für viel Wirbel sorgte auf der linken Seite Jannik Dannhäußer, der eine Viertelstunde vor Schluss das Leder nur knapp am Berger Tor vorbeischoss. Eine tolle Chance hatte in der 81. Minute der eingewechselte Loris Maier, doch um Haaresbreite verfehlte sein Schuss von der Strafraumgrenze das Gehäuse der Gastgeber.

Die feierten nach dem Schlusspfiff das Unentschieden wie einen Sieg. Grund dazu hatte die aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft um Kapitän Moritz Fäßler. Aber auch die Backnanger brauchten die Köpfe nicht hängen lassen. Sie durften den Jubel der Hausherren über den einen Zähler durchaus als Kompliment für die eigene Leistung verstehen.

Nach den überraschenden Niederlagen der Verfolger aus Ehingen, Essingen und Hollenbach können die Murrtaler mit dem einen Punkt gut leben. Am kommenden Samstag steht der TSG dann das Topspiel gegen den schärfsten Verfolger aus Schwäbisch Gmünd ins Haus.

TSV Berg: Alin Constantinescu – Damjanovic (64. Sburlea), Dan Constantinescu, Fäßler, Hodapp (70. Hummel) – Maucher, Frick – Kalteis (73. Wanner), Munteanu, Deutelmoser (83. Bozoglu) –Kittel.

TSG Backnang: Knauss – Bauer, Doser (35. Mägerle), Tichy – Geldner, Biyik (67. Zimmermann) Baez-Ayala (53. Leon Maier), Binakaj, Dannhäußer – Varallo (63. Loris Maier), Marinic.

Gelb-Rot: (45./Berg) Dan Constantinescu. – Schiedsrichter: Angenendt (Ulm) – Zuschauer: 200.

  • Created on .




MarcelKnauss

Marcel
Knauss

Position: Torspieler
Rückennummer: 1
Jahrgang: 1996
MichaelQuattlender

Michael
Quattlender

Position: Torspieler
Rückennummer: 25
Jahrgang: 1987
MikaWilhelm

Mika
Wilhelm

Position: Torspieler
Rückennummer: 30
Jahrgang: 1999
MichlBauer

Michl
Bauer

Position: Angriff
Rückennummer: 26
Jahrgang: 1998
JannikDannhäußer

Jannik
Dannhäußer

Position: Abwehr
Rückennummer: 23
Jahrgang: 1995
ThomasDoser

Thomas
Doser

Position: Abwehr
Rückennummer: 18
Jahrgang: 1989
MarcMägerle

Marc
Mägerle

Position: Abwehr
Rückennummer: 5
Jahrgang: 1991
ShqiprimBinakaj

Shqiprim
Binakaj

Position: Abwehr
Rückennummer: 8
Jahrgang: 1989
PatrickTichy

Patrick
Tichy

Position: Abwehr
Rückennummer: 20
Jahrgang: 1993
DimisNaoumis

Dimis
Naoumis

Position: Abwehr
Rückennummer: 14
Jahrgang: 2000
OguzhanBiyik

Oguzhan
Biyik

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 7
Jahrgang: 1986
DavidKienast

David
Kienast

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 31
Jahrgang: 1989
JulianGeldner

Julian
Geldner

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 6
Jahrgang: 1996
LeonMaier

Leon
Maier

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 22
Jahrgang: 1999
LorisMaier

Loris
Maier

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 16
Jahrgang: 1999
SaschaSchmalz

Sascha
Schmalz

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 15
Jahrgang: 2000
BenitoBaez-Ayala

Benito
Baez-Ayala

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 21
Jahrgang: 1989
LouisWiesheu

Louis
Wiesheu

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 24
Jahrgang: 1998
NiklasKalafatis

Niklas
Kalafatis

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 19
Jahrgang: 1997
EmmanuelMc Donald

Emmanuel
Mc Donald

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 11
Jahrgang: 1999
MarioMarinic

Mario
Marinic

Position: Angriff
Rückennummer: 10
Jahrgang: 1984
MicheleVarallo

Michele
Varallo

Position: Angriff
Rückennummer: 29
Jahrgang:
EvangelosSbonias

Evangelos
Sbonias

Trainer


DarkoMilosevic

Darko
Milosevic

Co-Trainer


SalvatoreRivarolo

Salvatore
Rivarolo

Co-Trainer


RolfWörner

Rolf
Wörner

Spielleiter


VolkerMax

Volker
Max

Physiotherapeut


Dr. med JochenNufer

Dr. med Jochen
Nufer

Mannschaftsarzt


MarcErdmann

Marc
Erdmann

Resort Vorstand


Isaak Avramidis

Isaak
Avramidis

Betreuer und Scouting


BerndDannhäusser

Bernd
Dannhäusser

Betreuer


Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden
Uhlsport
Optik Kraemer

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
Bolckmans
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
universum
architekt weller
Wir. Miteinander. Füreinander.