TSG Backnang Fußball 1919 e.V. // etzwiesenecho online lesen

  • Trainingszeiten
    • Dienstag, 18.30 - 20.00, Eugen-Adolff-Sportplatz
    • Freitag, 17.30 - 19.00, Eugen-Adolff-Sportplatz
wu13_-_hegnach.jpg

Mit dem SV Hegnach gastierte heute ein Top Team der Kreisliga in den Etzwiesen. Wie schon gegen Oppenweiler verschlief man den Beginn der Partie. Und so stand es nach 3 Minuten bereits 2:0 für Hegnach. Danach kam Backnang besser ins Spiel und konnte dieses ausgeglichen gestalten. Dennoch fing man sich unnötig einen weiteren Gegentreffer. Die Köpfe hingen immer weiter nach unten, die Mädels waren nicht mehr so griffig und nah am Gegner. So etwas geht gegen ein spielerisch starkes Team nicht lange gut und folglich erzielte Hegnach noch vor der Pause die Treffer 4 und 5.

Nach der Pause das gleiche Bild: Hegnach erhöhte auf 7:0, eine Klatsche drohte, aber in der 40. Minute ein feiner Sololauf von Alina zum Anschlusstreffer. Das wirkte Wunder! Backnang übernahm das Zepter, war voll im Spiel, stand eng am Gegner, haute sich in jeden Zweikampf. Ein Elfertor von Bonnie und 2 schöne Tore durch die unermüdlich kämpfende Samara machten das Endergebnis von 4:7 fest. Spät aufgewacht, aber viel Mut für die weiteren Spiele geschöpft. Wenn es jetzt noch gelingt, 2 Halbzeiten gut zu spielen, dann kann jeder Gegner geschlagen werden.

Es spielten:

Samara, Alina, Bonnie, Lotta, Rojin, Sanja, Amelie, Dascha, Nila

D-Juniorinnen_Team.jpg
Nachdem der 1. Spieltag ein Spielfreier war, ging es heute im Derby gegen Oppenweiler.
Der in grün gekleidete Gegner legte gleich los wie die Feuerwehr. Nach 10 Minuten Dauerbelagerung und Doppelpfosten begannen die Hausherrinnen mit den ersten Angriffsbemühungen. Während ein toll herausgespieltes Tor völlig unberechtigt wegen Abseits abgepfiffen wurde, gab es in der 18. Minute nichts zu meckern. Amelie traf zur 1:0 Führung. 5 Zeigerumdrehungen später erhöhte die wuselige Anna sehenswert zum 2:0. Kurz vor der Halbzeit führte ein Fehler im Spielaufbau zum Anschlusstreffer für Oppenweiler.
Die Anfangsphase des 2. Durchgangs wurde völlig verschlafen: Oppenweiler kam innerhalb von 2 Minuten zur 3:2 Führung. In der Folgezeit gelang es den Rothosen nicht, das Spiel zu drehen und so blieb es bei der unglücklichen Niederlage.
 
Es spielten:
Anna, Amelie, Alina, Nila, Rojin, Dascha, Lotta, Bonnie, Kaja, Leonie F.
U13_w_vs_Hegnach.jpeg
Gegen den Tabellenführer aus Hegnach ging es heute im Duell auf den Etzwiesen. Hegnach war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und zeigte
auch die reifere Spielanlage. Echte Torchancen konnten sie aber auch nicht herausspielen, drängten die Hausherrinnen aber immer wieder in die eigene Hälfte.
Mit Nadelstichen versuchten die Roten ihrerseits einen Treffer zu erzielen, waren aber nicht effektiv genug. Hegnach konnte sich in einer Szene durchsetzen
und so das 1:0 erzielen, was auch den Pausenstand bedeutete.
In der 2. Hälfte das gleiche Spiel: Hegnach mit mehr Ballbesitz und irgendwie auch mit mehr Biss. So gelang den Gästen noch 2 weitere Treffer zum 3:0 Endstand.
Mit ein wenig mehr Mut und einem Quäntchen mehr Glück wäre heute ein knapperes Ergebnis möglich gewesen. Die Spiele gegen die starken Teams aus Gmünd
und Hegnach zeigen aber, das man durchaus mithalten kann und sich nicht verstecken darf.
 
Es spielten: Alina, Leonie, Nila, Amelie, Dascha, Bonnie, Anna, Lotta, Rojin, Samara
TSG_U13w_-_Murrhardt.jpg

Das Nachholspiel gegen Murrhardt war auch das letzte Spiel der Hinrunde. Unter Flutlicht auf dem neuen Kunstrasen im Trauzenbach Stadion war die Messe schon vor dem Anpfiff gelesen. Die Murrhardterinnen traten mit einer äußerst jungen Mannschaft an die im gesamten Spielverlauf nicht mithalten konnte. So fiel dann auch ein Tor nach dem anderen für die Backnangerinnen. Das Torverhältnis hat sich mit dem 24:0 Sieg an diesem Abend bedeutend verbessert. Kompliment an den tapfer kämpfenden Gegner.

Fazit der Hinrunde: Die TSG hat gezeigt, das sie mit jeder Mannschaft mithalten kann. Die neuen Spielerinnen wurden gut integriert und sind fester Bestandteil. Die Trainingsbeteiligung ist hoch und die Mädels haben Freude am Fußball. Gute Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Rückrunde.

D-Juniorinnen_vs_Gmuend_.jpg

Am 10.11.18 empfing man die Normannen aus Gmünd und es sollte ein echtes Topspiel werden. Das Spiel begann recht flott und ging gleich richtig zur Sache. In der 4. Spielminute versenkte Leonie K. einen direkt geschossenen Freistoss links unten zur 1:0 Führung. In der Folge gab es einen offenen Schlagabtausch, beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter. Während sich die Spielerinnen ein intensives aber faires Spiel ablieferten, schien der Gästecoach dem Druck wohl nicht gewachsen zu sein und musste wegen ständigem Lamentieren der Coachingzone verwiesen werden - ein Verhalten wovon alle Mannschaften in der Kreisstaffel ein Lied singen können. Ungeachtet dessen gingen die TSG'ler mit einer verdienten Führung in die Pause.
Kurz nach der Pause glich Gmünd etwas überraschend aus. Das Spiel verlor aber nicht an Intensität, die Offensivabteilung um Leonie K. und Samara machte ordentlich Dampf und hinten organisierte Alina ihre Hintermannschaft sehr gut, so das die immer wieder gefährlichen Aktionen der Gmünderinnen geblockt werden konnten.
Aus einem Einwurf heraus, kam Gmünd zur 2:1 Führung. Sichtlich unbeeindruckt ging es für Backnang mit einer positiven Einstellung weiter. Kurz vor Schluß wurde Dascha im gegnerischen Strafraum gefoult -Strafstoß! Leonie K. schnappte sich die Pille und verwandelte zum hochverdienten Ausgleich. Das war sogleich der 2:2 Endstand. Mit ein bisschen mehr Fortune hätte man heute alle 3 Punkte in den Etzwiesen behalten können. Eine kämpferisch und spielerisch super Leistung von allen Mädels.

Es spielten: Bonnie, Leonie F., Alina, Anna, Amelie, Samara, Lotta, Dascha, Leonie K., Nila

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
Bolckmans
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
universum
architekt weller
Wir. Miteinander. Füreinander.