TSG Backnang Fußball 1919 e.V. // etzwiesenecho online lesen

  • Trainingszeiten
    • Montag 17.30 - 19.00, Etzwiesen
    • Mittwoch 18.00 - 19.30, Etzwiesen
    • Freitag 17.30 - 19.00, Etzwiesen

    Die U15 spielt in der Landesstaffel 2. Hier geht's zur Teamseite auf Fussball.de.
C1_mit_Mario.jpg

Nach der Saison ist vor der Saison! Frei nach diesem Motto starteten die Trainer Michael Weiß und Alexander Würfel mit ihrer C1-Mannschaft in die Vorbereitungsphase für die Saison 2019/2020. Bereits Mitte der Sommerferien begann das Training mit einigen Vorbereitungsspielen. Es wurde getestet, ausprobiert, Positionen wurden verändert, neu besetzt. Es wurde motiviert, gelacht, interne Wettbewerbe ausgefochten – kurzum das Team hatte viel Spaß und auch bereits in diesen Wochen der Vorbereitung einiges gelernt.

In der Umsetzung traf man in diversen Leistungsvergleichen auf folgende Teams:

TSG Backnang : SV Vaihingen I 2:9

SG Sonnenhof I : TSG Backnang 8:0

SGV Freiberg II : TSG Backnang 6:3

TSG Backnang : TSV Ilshofen 8:0

SGM Fichtenberg/Rottal : TSG Backnang 3:10

SV Sillenbuch I : TSG Backnang 2:1

Zum Abschluss der Vorbereitungsphase hatte die C1 im Rahmen ihres Trainings am vergangenen Montag Besuch von Mario Marinic, der den Jungs zunächst über seinen fußballerischen Weg berichtete und sich interessiert mit dem Team unterhielt. Danach konnte er sich auch noch von den theoretischen und rhetorischen Fähigkeiten der Mannschaft überzeugen, die ihm an Flipchart und Trainingstafel unterschiedliche fußballerische Spielsituationen erklären und entsprechendes taktisches Verhalten aufzeigen konnte. Im Rahmen einer Frage-Antwort-Runde konnten die Jungs danach dann noch mit Mario Marinic den Trainingstag beschließen.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass die Mannschaft gut vorbereitet ist für die am Samstag beginnende Saison in der Bezirksstaffel. Sicherlich fehlten in dem ein oder anderen Spiel urlaubsbedingt noch einige Spieler unseres Teams (ein herzliches Dankeschön an die Spieler des Jahrgangs 2006, die tatkräftig aushalfen) und die Trainer nutzten die Spiele zum Testen und Umstellen. Ob Sieg oder Niederlage war zunächst zweitrangig. In dem einen oder anderen Spiel fehlte außerdem noch das gewisse Quäntchen Glück, aber es ist bereits jetzt erkennbar, dass die Jungs mit ihren Trainern auf einem guten Weg sind. Die alte neue Mannschaft hat sich gefunden, hat Spaß am Fußball und ist hoch motiviert.

Samstag, 21.09.2019, 13 Uhr ist Anpfiff – auf heimischem Kunstrasen. Auf geht’s, Jungs!

Für die TSG Backnang spielt in veränderten Zusammensetzungen:

Colin Penzenstadler (TS), Florian Wieser (TS), Hadi Abouatie, Jean-Robert Bacher, Elias Da Silva, Dimi Devetzis, Jonathan Götzer, Baran Inceoglu, Alexander Kovac, Sebastian Lägel, Jannick Maurer, Furkan Mentese, Nikola Milenovic, Tyler Pfennigwerth, Tim Renz, Levin Robl, Niklas Schwab, Noah Simic, Steven Tegel und Marko Trivunic.

C1_Turnier_bei_Viktoria.PNG

U14-Mannschaft der TSG Backnang erreicht einen respektablen Platz 5 beim 24. Internationalen Jugendturnier des FC Viktoria Backnang -

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 fand zum 24. Mal bei unserem Partnerverein, der FC Viktoria Backnang, das Internationale Jugendturnier statt. Namhafte Mannschaften hatten ihre Teilnahme zugesagt und so traf unsere U14-Mannschaft in Gruppe B auf den Nyiregyhaza Spartacus FC, den Turniergewinner vom letzten Jahr, den FC 03 Radolfzell, die SG 07 Untertürkheim, die spontan für den VfR Wormatia 08 Worms einsprang, und den FSV Frankfurt.

Gleich im ersten Spiel der Vorrunde an diesem sehr sonnigen und warmen Tag trafen die Roten auf die Gäste aus Ungarn. Ein hitziges, schnelles Spiel mit ausgeglichenen Spielanteilen und Chancen auf beiden Seiten entbrannte. Letztlich gingen beide Teams mit 1 Punkt, 0:0 Toren, aus der Partie.

Das zweite Spiel gegen die Gäste vom Bodensee, FC 03 Radolfzell, konnte die TSG mit 3 Punkten für sich entscheiden. Die eine oder andere Chance konnte nicht verwertet werden, so dass es letztlich nur 1:0 für die TSG ausging. Im dritten Vorrundenspiel gegen die Nachbarn aus Untertürkheim konnten unsere Jungs mit 2:0 erneut 3 Punkte für sich verbuchen, so dass ein Einzug in die Zwischenrunde recht wahrscheinlich wurde. Nichtsdestotrotz galt es, mit dem FSV Frankfurt einen großen Gegner in Schach zu halten und vielleicht noch das eine oder andere Pünktchen zu ergattern. Bei immer heißer werdenden Temperaturen wollte der Ball trotz mehrfacher Möglichkeiten einfach nicht ins Netz flattern, sodass diese Partie dann auch 0:0 endete.

Die TSG wurde damit in der Vorrunde Gruppenzweiter nach dem Favoriten aus Ungarn und zog in die Zwischenrunde ein.

In der Zwischenrunde galt es nun, gegen die Jungs des FC Würzburger Kickers, die in der Vorrunde das Team der Stuttgarter Kickers mit technisch und spielerisch schön anzusehendem Fußball geschlagen hatten, anzutreten, sowie gegen die Mannschaft des SSV Reutlingen und die Landesstaffelkollegen des FSV Waiblingen Punkte zu holen. Im ersten Spiel gegen die Kickers aus Unterfranken konnten die Roten sich mehrfach schöne Chancen erspielen, so dass es schon bald 1:0 stand. Würzburg gelang zwar der Anschlusstreffer, doch durch einen ansehnlichen Schuss aus der zweiten Reihe, der direkt ins gegnerische Netz flatterte, gelang es der TSG, sich die 3 Punkte zu sichern. Sie verließ mit 2:1 als Sieger den Platz. Leider ging es beim zweiten Spiel der Zwischenrunde, in der es nach jedem Spiel nur 18 Minuten Pause gab, nicht so weiter. Gegen den SSV Reutlingen hatte man leider das Nachsehen. Einige Chancen der Reutlinger konnten zwar quasi auf der Linie gerettet werden und auch unser Torspieler sicherte eine höhere Niederlage durch tolle Reflexe ab. Doch ein Reutlinger Stürmer konnte gleich drei unserer Verteidiger ausspielen und auch im Kopfballduell war der SSV überlegen, sodass es letztlich 1:3 stand. Somit war im letzten Zwischenrundenspiel gegen die Nachbarn aus Waiblingen bei immer heißeren Temperaturen ein Sieg vonnöten. Das Spiel gestaltete sich recht ausgewogen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Doch durch eine kleine Unachtsamkeit kam ein außen freistehender Mittelfeldspieler zum Zug und konnte sich bis vors Tor durchsetzen. Sein Schuss landete an der Latte und fiel – unglücklich – hinter die Torlinie. Die TSG verlor gegen den FSV Waiblingen somit 0:1 und konnte sich damit nicht mehr für das kleine Finale qualifizieren. Die U14-Mannschaft erspielte sich damit einen guten 5. Platz.

Nach der schwierigen Landesstaffelsaison für die Mannschaft ein motivierendes Turnier, konnte man doch zeigen, dass man gegen angesehene und erfolgreiche Mannschaften des eigenen Jahrgangs nicht nur gut bestehen, sondern auch den einen oder anderen Sieg einfahren kann.

Glückwünsche gehen an: Florian Wieser (TW), Hadi Abouatie, Yuna Demir, Erik Esslinger, Jonathan Götzer, Sebastian Lägel, Jannick Maurer, Furkan Mentese, Nikola Milenovic, Tyler Pfennigwerth, Tim Renz, Levin Robl, Niklas Schwab, Elias da Silva und Jonas Simao

Weilheim_Teck.jpg
  1. Spieltag der Rückrunde bei den U15-Junioren der Landesstaffel 2: TSG Backnang verliert unglücklich mit 1:5 gegen Weilheim/Teck

Am Samstag, den 30. März 2019 reiste die U15 nach Weilheim/Teck zum Staffelspiel gegen den Tabellennachbarn, den ortsansässigen TSV.

In der ersten Hälfte hatte die TSG zwanzig starke Minuten. Der Pfosten und der ein oder andere ungenaue Abschluss verhinderten die Backnanger Führung. Der in der 21. Spielminute für Weilheim zurecht gegebene Foulelfmeter war der erste Wendepunkt in diesem Spiel. 1:0 für Weilheim. Backnang verlor zuerst den Mut, dann den Faden und ließ innerhalb von sieben Minuten zwei weitere Treffer zu, die gut herausgespielt waren. 3:0 Pausenstand für Weilheim/ Teck.
Leider musste nun unser Torwart verletzungsbedingt das Feld verlassen.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff gelang der TSG durch einen Hammerfreistoß aus ca. 18m der 3:1 Anschlusstreffer. Als in der 60. Spielminute fast das 3:2 gelang war Backnang wieder wach und kämpfte. Just in diesem Moment konnte unser Ersatztorspieler das 4:1 nicht verhindern und der Zug war abgefahren. Fünf Minuten vor Schluss folgte mit dem zweiten Foulelfmeter zum 5:1 der Schlusspunkt der Partie. Schade!

Fazit:
Das Spiel hätte heute auch anders ausgehen können, ein Unentschieden wäre möglich gewesen, Weilheim gewinnt jedoch in Summe verdient. Zwei kurze starke Phasen und ein guter Beginn reichen in dieser Klasse nicht für eine bessere Punkteausbeute.

Für die TSG Backnang spielten: Colin Penzenstadler Sebastian Lägel (je TW), Hadi Abouatie, Erik Eßlinger, Jonathan Götzer, Rojhat Haykir, Furkan Mentese, Nikola Milenovic, Antonia Obermeier, Vincenzo Pace (1), Levin Robl, Niklas Schwab, Elias da Silva, Jonas Simao, Florian Wieser.

GB_TSG_U15_18-19web.jpg

 TSG beendet eine schwere Saison in der Landesstaffel 2 mit bester Saisonleistung gegen Kirchheim/Teck - 

Am Samstag, den 18. Mai 2019, bestritten die U15-Junioren der TSG Backnang ihr letztes Saisonspiel gegen den VfL Kirchheim/Teck.

Nach den zuletzt recht klaren Niederlagen gegen den 1. FC Eislingen, VfR Aalen und die Sportfreunde Schwäbisch Hall zog das Team heute zum letzten Akt der Saison auf das Spielfeld gegen Kirchheim. Der Verein belohnte das Team zur Freude aller mit einem Einsatz auf dem heiligen Rasen des Etzwiesenstadions.

Nach einer recht ausgeglichenen ersten Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten gelang es jedoch nur dem Vfl in Blau Bälle im Tor unterzubringen. Die TSG offenbarte sichtbare Schwächen bei Standardsituationen. Hier nutzten die Kirchheimer ihre Überlegenheit aus und man führte bereits nach 13 Spielminuten mit 2:0. Die Roten steckten nicht auf und erarbeiteten sich ebenfalls Chancen – leider noch ohne Erfolg.

Halbzeitpause.

In Spielhälfte zwei schalteten die Backnanger nochmals einen Gang hoch und es gelangen einige schnelle, super herausgespielte Konter mit deutlichen Torgelegenheiten. Leider fehlte immer ein Quäntchen. In der 52. Minute gelang den Blauen auch gegen den Druck der Heimmannschaft leider das 3:0. Als in der 61. Minute endlich das 1:3 fiel, keimte Hoffnung auf und es folgten weitere Topchancen der Roten. Ein Tor gelang dennoch nur wieder dem Vfl in der Schlussminute zum 1:4 Endstand.

Fazit: Die beste Saisonleistung zum Ende der Staffel zeigte das Potential des jungen Backnanger Teams. Trotz Chancenplus fehlte ein wenig Fortune und Gelassenheit vor dem gegnerischen Tor. Heute hätte am Ende auch der erste Saisonsieg für Backnang auf dem Papier stehen können. Schade!
In der finalen Gesamtbetrachtung reichten leider Reife und Entwicklungsstand der Truppe nicht, um den Klassenerhalt in der Landestaffel zu schaffen. Eine jedoch erwähnenswerte Leistung war, dass das Team trotz 17 Saisonniederlagen nie aufgab und nicht auseinanderbrach. Als Erfolg darf ebenfalls das Erreichen der WfV-Zwischenrunde in der Hallensaison gewertet werden, wo auch Teams aus Waiblingen oder Großaspach ein ums andere Mal das Nachsehen gegen die TSG hatten.

Ein Dank auch an das Trainerteam, das diese Herkulesaufgabe mit Einsatz angenommen und das Team geführt hat. In der neuen Saison wird es sich neuen Aufgaben widmen. Alles Gute!

Für die TSG Backnang spielten: Hannah Götzer, Colin Penzenstadler (je TW), Hadi Abouatie, Yuna Demir, Erik Esslinger, Jonathan Götzer, Sebastian Lägel, Jannick Maurer, Furkan Mentese, Vincenzo Pace, Tyler Pfennigwerth, Levin Robl, Niklas Schwab, Jonas Simao, Tim Renz, Julian Steup und Steven Tegel.

Normannia_20190223.jpg

 U15-Junioren unterliegen dem 1. FC Normannia Gmünd mit 2:6

Nach dem vorwöchentlichen 0:5 gegen die SG Sonnenhof Großaspach wollte die U15 es am Samstag, den 23.März, auf den heimischen Etzwiesen wieder besser machen gegen den 1.FC Normannia Gmünd.

Die TSG konnte gegen die Normannen in der ersten Hälfte für etwa 15 Minuten gut mithalten. Beide Teams erspielten sich Torchancen. Als die Normannia sodann den Druck weiter hochhalten konnte, ließ die TSG etwas nach. So konnten drei Gegentore innerhalb von etwa 10 Minuten nicht verhindert werden. Als nach einem schönen Konter der 1:3 Anschlusstreffer gelang, keimte kurz Hoffnung auf, die jedoch durch einen Foulelfmeter zwei Minuten später wieder erstickt wurde. Gmünd verwandelte zum 1:4. Das 1:5 wurde durch einen sehenswerten Freistoß aus halblinker Position in den Winkel erzielt. Dies markierte gleichzeitig den Pausenstand.

Der zweite Durchgang startete leider sofort mit dem 1:6, jedoch begannen die Backnanger nun besser und entschlossener zu kämpfen. Gmünd hatte zwar nach wie vor mehr vom Spiel und wollte den Druck hochhalten. Jedoch konnten auch durch stärkeres Pressing keine weiteren Treffer erzielt werden. Der TSG gelang in der 57. Spielminute der Treffer zum 2:6 mit einem schönen Schlenzer am Torspieler der Normannia vorbei. 13 Minuten später pfiff der Schiedsrichter die Partie planmäßig ab.

Fazit: Die TSG zeigte in der zweiten Spielhälfte eine deutliche Leistungssteigerung, auf der man mental sicher aufbauen kann.

Für die TSG Backnang spielten: Hannah Götzer, Colin Penzenstadler (je TW), Hadi Abouatie, Jean Robert Bacher, Erik Eßlinger, Rojhat Haykir (1), Sebastian Lägel, Jannik Maurer, Furkan Mentese, Nikola Milenovic, Antonia Obermeier, Vincenzo Pace (1), Niklas Schwab, Elias da Silva, Jonas Simao.

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
Bolckmans
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
universum
architekt weller
Wir. Miteinander. Füreinander.