TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

Aktuell

Winterneuzugang Michele Varallo im Interview

Varallo_edited.jpg

Lieber Michele, herzlich Willkommen in Backnang bei der TSG. Wie kam es in der Winterpause zum Wechsel vom Ligarivalen TSV Ilshofen zur TSG bzw. was war für Dich ausschlaggebend?

Vorerstmal möchte ich alle herzlich begrüßen und und mich bei den Verantwortlichen des TSV Ilshofen und der TSG Backnang bedanken die diesen Transfer ermöglicht haben. Es war eine schwere Entscheidung Ilshofen zu verlassen, doch ich fühle mich bereit nach 3 sehr erfolgreichen Jahren eine neue Herausforderung anzugehen und nach mehreren, sehr positiven Gesprächen mit Marc Erdmann und Laki Sbonias habe ich keine Zweifel mehr gehabt das dies, die richtige Entscheidung für mich gewesen ist.

Der Schuh Deiner neuen Mannschaft drückte in der Vorrunde vor allem in der Offensive. Mit welchen Deiner Eigenschaften und Stärken möchtest Du das Offensivspiel der TSG beleben? Wo siehst Du persönlich Deine Stärken wovon unsere Elf profitieren könnte?

Ich bin ein geborener Mittelstürmer, der aber im Offensivbereich sehr flexibel einsetzbar ist. In der Schnelligkeit, den 1 gegen 1 Duellen und den Kampfgeist sehe ich meine Stärken.

Das Stürmertrio Marinic – Lang – Varallo liest sich von den Namen nicht so schlecht. Kennst Du Deine neuen Stürmerkollegen bzw. andere Spieler von der TSG?

Daniel kenne ich leider noch nicht persönlich, aber seine aktuelle 5 Saisontore beweisen das er weiss wo das Tor steht. Mario ist ein unfassbar starker Stürmer und Teamplayer den man ungern als Gegner auf dem Platz hat, ich kann es kaum erwarten mit ihm zu spielen und von ihm zu lernen. Mit Paul Weber finde ich nicht nur einen der stärksten Mannschaftskollegen die ich in Ilshofen kennenlernen durfte, sondern auch einen sehr guten Freund mit dem ich auch Privat viel unternehme.

Vor wenigen Wochen warst Du noch Gast mit dem TSV Ilshofen bei der TSG. Wie schätzt Du die Qualität der Mannschaft ein bzw. wie waren die ersten Eindrücke von den Gesprächen mit den Verantwortlichen, insbesondere mit Trainer Laki Sbonias?

Es war nie einfach gegen die TSG zu spielen. Ich finde dass das Team sehr gut aufgestellt ist und in der Vorrunde noch nicht sein ganzes Potential aufgerufen hat. Laki ist ein sehr Vorbereiteter Trainer der mir einen positiven Eindruck hinterlassen hat, ihn kennen viele und von ihm hört man nur Gutes und das war für meine Entscheidung ausschlaggebend.

Dir wird vorausgesagt durchaus auch für positive Stimmung in einer Mannschaft bzw. positives Element zu sorgen. Inwieweit trifft das zu bzw. macht sich hier auch Deine Italienische Herkunft bzw. Mentalität bemerkbar? Eine positive Grundstimmung und der Teamgeist wird sicherlich auch Grundlage sein um den Klassenerhalt noch zu erreichen…….

Ich bin ein sehr einfacher Typ, der in der Kabine immer für gute Laune sorgt. Der positive Teamgeist kommt bei mir an erster Stelle, das ist meiner Meinung nach das Fundament auf das man bauen muss um gemeinsam als Team die Ziele zu erreichen die man sich vorstellt.

Vielen Dank für das Interview Michele! Dir viel, viel Glück, Tore, Erfolg und Gesundheit bei der TSG!        

Vielen Dank und bis bald auf dem Platz :)

So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
Comtech
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
hofmaier
hahn automobile
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Hotel Murrtal
johannes apotheke
kälte stoppel
lukas gläser
Lux7ieben
malerey freygang
nena
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
trostel
therapiezentrum
universum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.