TSG Backnang Fußball 1919 e.V. // etzwiesenecho online lesen

Aktuell

Herren1: Niederlage in Göppingen

Dannhaeusser-RT.jpg

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 25.03.2019    Beste Chancen nicht genutzt   Fußball-Oberligist TSG Backnang kassiert beim 1. Göppinger SV eine unnötige 0:1-Niederlage   Die Aufholjagd der TSG Backnang in der Abstiegszone der Fußball-Oberliga hat einen Dämpfer erhalten. In Göppingen verloren die Roten nach harter Gegenwehr unglücklich mit 0:1. Acht Minuten nach der Pause erzielte Iurii Kotiukov das Tor des Tages. In den letzten 25 Minuten stemmten sich die Gäste mit allen Mitteln gegen die Niederlage, doch selbst beste Torchancen blieben ungenutzt.
Von Dieter Gall

Momentan scheint des Gegners Tor für die TSG wie vernagelt zu sein. Schon am vergangenen Mittwochabend beim Pokalaus in Reutlingen brachten die Murrtaler den Ball nicht im Kasten unter und auch unter dem Hohenstaufen sorgte die aktuelle Ladehemmung für eine Niederlage.

Trainer Evangelos Sbonias versuchte es mit einer erneuten Umstellung in der Abwehr. In der Dreierkette reihte sich Matej Maglica links ein, in der Mitte verteidigte Michl Bauer, rechts Patrick Tichy. Richtig stabil wirkte die Defensive aber nicht, vor allem der Göppinger Rechtsaußen Morgan Faßbender stellte sie vor große Probleme.

Die erste halbe Stunde gehörte eindeutig den Hausherren, die durch Maximilian Ziesche (12.) und einen Freistoß von Kevin Dicklhuber (22.) gute Torchancen hatten. Klare Möglichkeiten für die in Grau angetretenen Roten waren Mangelware. Lediglich der aufgerückte Maglica hatte in der 35. Minute so etwas wie eine Chance, doch aus spitzem Winkel landete die Kugel im Seitenaus. Drei Minuten später brannte es im TSG-Strafraum wieder einmal lichterloh. Eine Flanke vom starken Faßbender verfehlte der im Fünfmeterraum frei stehende Ziesche nur um Haaresbreite. Richtig Dusel hatten die Gäste wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff: Patrick Schwarz stand völlig frei vor TSG-Keeper Marcel Knauss, doch der machte das kurze Eck zu und verhinderte einen Rückstand.

Für die zweite Halbzeit wechselte Sbonias mit Louis Wiesheu und Jannik Dannhäußer für Maglica und Loris Maier frische Kräfte ein. Wiesheu führte sich gleich gut ein. Mit einer tollen Vorlage brachte er Mario Marinic in Position, doch aus zwei Metern scheiterte der Torjäger am stark parierenden SV-Keeper Marcel Schleicher. In der 53. Minute gab es die kalte Dusche für Kapitän Oguzhan Biyik und dessen Kollegen. Erneut flankte Faßbender unbedrängt nach innen, wo Kotiukov den Freiraum am zweiten Pfosten zum 1:0 nutzte.

Backnang reagierte mit wütenden Angriffen. Bei Dannhäußers Schuss (57.) ahnte Schleicher die Ecke. Wiesheu feuerte das Leder (66.) aus 18 Metern genau in die Arme des Göppinger Torwarts. SV-Trainer Gianni Coveli ahnte wohl, was auf seine Truppe in der Endphase zukommen sollte – in der 67. Minute wechselte er drei neue Spieler ein. Drei Minuten später hätte mit Michael Wende einer davon den Sack vorzeitig zumachen können, doch aus fünf Metern fand er in Knauss seinen Meister.

Die Gäste bliesen nun zum Großangriff und übernahmen komplett das Kommando. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten die mitgereisten TSG-Fans schon den Torschrei auf den Lippen. Ein Pass von Julian Geldner landete bei Dannhäußer, der aus kurzer Distanz an Schleicher scheiterte. Eine Minute später kam der erst kurz zuvor eingewechselte Daniel Lang im Göppinger Strafraum frei zum Schuss, doch erneut verhinderte Schleicher den zu diesem Zeitpunkt längst fälligen Ausgleich.

Den Murrtalern lief die Zeit davon. Die Göppinger verteidigten geschickt, hatten aber gegen die mit viel zu viel Hektik vorgetragenen Angriffe der Gäste auch wenig Mühe, ihren Strafraum zu verteidigen.

Am Ende brachte sich Backnang wie in Reutlingen um den verdienten Lohn für eine engagierte Vorstellung. Einmal mehr machten die TSG-Akteure die bittere Erfahrung, dass im Fußball eben die Tore über Sieg und Niederlage entscheiden.

1. Göppinger SV: Schleicher – Leonhardt, Clauß, Loser (67. Kadrija) – Dicklhuber, Schwarz – Osipidis, Kotiukov, Renner (79. Mägerle) – Ziesche (67. Wende), Faßbender (67. Coppola).

TSG Backnang: Knauss – Tichy, Bauer, Maglica (46. Dannhäußer) – Leon Maier (85. Belobrajdic), Geldner, Biyik, Kienast, Loris Maier (46. Wiesheu) – Varallo (71. Lang), Marinic.

Tor: 1:0 (53.) Kotiukov. – Schiedsrichter: Schlegel (Unterstadion). – Zuschauer: 400.

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
Bolckmans
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
universum
architekt weller
Wir. Miteinander. Füreinander.