TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Oberliga Mannschaft
  • hinten:
    Daniel Lang, Julian Geldner, Mario Marinic, Marvin Schmid (nicht mehr im Verein), Thomas Doser, Tyrone Reyinger (nicht mehr im Verein), Matej Maglica, Patrick Tichy, Julian Schiffmann
    Mitte:
    Jürgen Schwab (Vorstandsmitglied Volksbank Backnang), Marc Erdmann, Physiotherapeut Volker Max, Frank Sigle, Bernd Dannhäusser, Rolf Wörner, Dr. med. Jochen Nufer, Torspielertrainer Joan Sara, Co-Trainer Darko Milosevic, Trainer Andreas Lechner (nicht mehr im Verein)
    vorne:
    David Kienast, Louis Wiesheu, Oguzhan Biyik, Mika Wilhelm, Marcel Knauss, Michael Quattlender, Benito Baez-Ayala, Giosue Tolomeo, Jannik Dannhäusser
    es fehlen Loris Maier, Leon Maier, Paul Weber, Michl Bauer und Nino Galle

Herber Rückschlag für die TSG

Varallo_Michele_04.jpg

Backnangs Fußball-Oberligist verliert Abstiegsduell gegen Linx trotz 1:0-Führung mit 1:3

Die Aufholjagd der TSG im Tabellenkeller der Fußball-Oberliga ist ins Stocken geraten. Trotz einer 1:0-Führung durch Mario Marinic musste sich Backnang gegen den ebenfalls bedrohten SV Linx mit 1:3 geschlagen geben. Damit bleibt die Etzwiesenelf Viertletzter und das Bangen um den Klassenerhalt geht unter dem Murrtalviadukt unvermindert weiter.

Aus der Backnanger Kreiszeitung vom 06.05.19

Evangelos Sbonias gab sich nach dem Abpfiff trotz der Enttäuschung kämpferisch: „Die Saison ist noch nicht zu Ende. Ich glaube an meine Mannschaft und dass wir die Liga halten.“ Dem engagierten Coach brachte diese Aussage großen Beifall der TSG-Anhänger ein, doch jedem war klar, dass sich Backnang in den letzten drei Punktspielen keinen Ausrutscher mehr erlauben darf.

Nach dem starken Auftritt am Maifeiertag in Ilshofen hatte Sbonias im wichtigen Duell gegen Linx derselben Startelf sein Vertrauen geschenkt. Zu Beginn sah es für die Hausherren nicht schlecht aus. Beide Teams agierten ziemlich zurückhaltend, Fehler machen war auf beiden Seiten verboten. In der ersten halben Stunde gab es hüben wie drüben keine nennenswerte Chance. Allerdings merkte man Backnang schon ein wenig Nervosität an. Viele Abspiele fanden nicht den Nebenmann und brachten die Gäste aus dem Badischen immer wieder ins Spiel.

Wieder einmal war es TSG-Torjäger Marinic, der für den ersten Höhepunkt in der Partie sorgte. In der 31. Minute versuchte es Michele Varallo von der Strafraumgrenze, dessen Schuss wehrte Gästekeeper Joshua Huelsmann zwar noch ab, doch den Abpraller verwertete Marinic eiskalt zur 1:0-Führung.

Die nötige Sicherheit brachte die Führung aber nicht ein. Nur vier Zeigerumdrehungen später entschied der nicht immer sicher wirkende Unparteiische Mika Forster an der Strafraumgrenze auf Freistoß für die Gäste. Wacim Tine, laut seines Trainers Sascha Reiß offenbar ein Spezialist für solche Situationen, fackelte nicht lange und zirkelte die Kugel über die Backnanger Mauer hinweg zum 1:1-Ausgleich ins TSG-Gehäuse.

In der 40. Minute versuchte es dann Julian Geldner mit einem Gewaltschuss aus rund 25 Metern. Den entschärfte Schlussmann Huelsmann mit einer tollen Parade und der Nachschuss von Varallo flog am langen Eck vorbei. Die Backnanger Anhänger rauften sich noch die Haare, da mussten sie im Gegenzug den nächsten Rückschlag einstecken. Die Abwehr der Einheimischen schaute nur dabei zu, wie Harry Föll aus kurzer Distanz die Gäste aus Linx mit 2:1 in Führung brachte. Beinahe hätte Marinic noch einmal für Jubel bei den Gastgebern gesorgt, doch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff bugsierte der Angreifer aus fünf Metern eine Rechtsflanke von Giosue Tolomeo über das gegnerische Gehäuse.

Nach dem Wechsel war die Marschrichtung der Platzherren klar: Nur noch im Vorwärtsgang war den Gästen beizukommen. Trainer Sbonias reagierte und schickte mit Loris Maier, Louis Wiesheu und Jannik Dannhäußer frische Kräfte aufs Feld. Die versuchten alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch die Badener zerstörten jede Offensivaktion bereits im Keim. Und bei den Gastgebern fehlte oft die Präzision beim entscheidenden Pass.

Als Jean-Gabriel Dussot in der 78. Minute einen weiteren Fehler in der TSG-Defensive zum 3:1 nutzte, war die Partie entschieden. Marinic hatte zwar noch zwei Chancen per Freistoß (79.) und mit einem Kopfball (89.), doch auch die führten nicht zu einem Backnanger Erfolg.

TSG Backnang: Knauss – Bauer, Doser, Maglica – Tolomeo, Geldner (73. Leon Maier), Biyik, Kienast (61. Dannhäußer) – Weber (58. Wiesheu) – Marinic, Varallo (53. Loris Maier).

SV Linx: Huelsmann – Dennis Kopf I, Dennis Kopf II, Schmider, Feist – Vollmer (90. Gülsoy), Merkel – Tine (87. Henkel), Föll (77. Recht) – Dussot, Rubio (89. Venturini).

Tore: 1:0 (31.) Marinic, 1:1 (35.) Tine, 1:2 (41.) Föll, 1:3 (78.) Dussot. – Schiedsrichter: Forster (Oberderdingen). – Zuschauer: 250.

  • Created on .




MikaWilhelm

Mika
Wilhelm

Position: Torspieler
Rückennummer: 30
Jahrgang: 1999
MarcelKnauss

Marcel
Knauss

Position: Torspieler
Rückennummer: 1
Jahrgang: 1996
MichaelQuattlender

Michael
Quattlender

Position: Torspieler
Rückennummer: 25
Jahrgang: 1987
JannikDannhäußer

Jannik
Dannhäußer

Position: Abwehr
Rückennummer: 23
Jahrgang: 1995
ThomasDoser

Thomas
Doser

Position: Abwehr
Rückennummer: 18
Jahrgang: 1989
MichlBauer

Michl
Bauer

Position: Angriff
Rückennummer: 26
Jahrgang: 1998
LeonMaier

Leon
Maier

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 12
Jahrgang: 1999
PatrickTichy

Patrick
Tichy

Position: Abwehr
Rückennummer: 20
Jahrgang: 1993
GiosueTolomeo

Giosue
Tolomeo

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 4
Jahrgang: 1994
OguzhanBiyik

Oguzhan
Biyik

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 7
Jahrgang: 1986
JulianGeldner

Julian
Geldner

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 6
Jahrgang: 1996
DavidKienast

David
Kienast

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 31
Jahrgang: 1989
LorisMaier

Loris
Maier

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 16
Jahrgang: 1999
JulianSchiffmann

Julian
Schiffmann

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 11
Jahrgang: 1991
PaulWeber

Paul
Weber

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 8
Jahrgang: 1993
LouisWiesheu

Louis
Wiesheu

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 24
Jahrgang: 1998
BenitoBaez-Ayala

Benito
Baez-Ayala

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 21
Jahrgang: 1989
AntonioBelobrajdic

Antonio
Belobrajdic

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 2
Jahrgang:
MatejMaglica

Matej
Maglica

Position: Abwehr
Rückennummer: 14
Jahrgang: 1998
DanielLang

Daniel
Lang

Position: Angriff
Rückennummer: 9
Jahrgang: 1992
MarioMarinic

Mario
Marinic

Position: Angriff
Rückennummer: 10
Jahrgang: 1984
NinoGalle

Nino
Galle

Position: Angriff
Rückennummer: 15
Jahrgang: 1999
MicheleVarallo

Michele
Varallo

Position: Angriff
Rückennummer: 29
Jahrgang:
MarcelZimmermann

Marcel
Zimmermann

Position: Angriff
Rückennummer: x
Jahrgang:
EvangelosSbonias

Evangelos
Sbonias

Trainer


DarkoMilosevic

Darko
Milosevic

Co-Trainer


SalvatoreRivarolo

Salvatore
Rivarolo

Co-Trainer


JoanSara

Joan
Sara

Torspieler Trainer


VolkerMax

Volker
Max

Physiotherapeut


FrankSigle

Frank
Sigle

Team Manager


RolfWörner

Rolf
Wörner

Spielleiter


Isaak Avramidis

Isaak
Avramidis

Betreuer und Scouting


BerndDannhäusser

Bernd
Dannhäusser

Betreuer


MarcErdmann

Marc
Erdmann

Resort Vorstand


Dr. med JochenNufer

Dr. med Jochen
Nufer

Mannschaftsarzt


So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
Comtech
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
hofmaier
hahn automobile
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Hotel Murrtal
johannes apotheke
kälte stoppel
lukas gläser
Lux7ieben
malerey freygang
nena
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
trostel
therapiezentrum
universum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.