TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

Aktuell

Herren1: Nach klarem Sieg folgt nun der Kracher

Kalafatis_Kornwestheim_Pokal.jpeg

Fußball-Verbandsligist TSG Backnang freut sich nach dem 5:1 in Kornwestheim aufs Spiel gegen den Drittligisten aus Großaspach

Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 13.08.19 / Foto: Alexander Hornauer

Jetzt dürfen sich die Fußballfans auf einen Pokalknaller freuen. Mit einem ungefährdeten 5:1-Erfolg gestern Abend beim Landesliga-Aufsteiger SV Salamander Kornwestheim zogen die Verbandsligakicker der TSG Backnang in die dritte Runde des WFV-Pokals ein. Dort empfangen sie die Drittliga-Mannschaft der SG Sonnenhof Großaspach.

Die Art und Weise, wie seine Schützlinge die Pokalbegegnung angingen, zauberte ein wohlwollendes Lächeln ins Gesicht des zufriedenen TSG-Trainers. „Die Leistung war okay. Wir haben unsere Aufgabe erfüllt und sind sicher weitergekommen“, wollte Evangelos Sbonias den Erfolg nicht zu hoch hängen.

Für den im Urlaub befindlichen Torjäger Mario Marinic wurde Zugang Emanuel Mc Donald aufs Feld geschickt. Der rückte auf die Außenposition im Angriff und Loris Maier wurde als Sturmspitze aufgeboten. Dort stellte er zusammen mit seinem Bruder Leon die Abwehr der Hausherren ein ums andere Mal vor große Probleme. Im Mittelfeld zog Louis Wiesheu die Fäden für Julian Geldner, dem von Trainer Sbonias eine Ruhepause gegönnt wurde. Bereits nach vier Minuten nahm die Partie den erwarteten Verlauf. Nach einem klugen Rückpass von Wiesheu brauchte Mc Donald aus fünf Metern nur noch zur 1:0-Führung einzuschieben. Danach wirbelten die Gäste die Hintermannschaft der Salamander-Elf gehörig durcheinander. Patrick Tichy (15.) und Binakaj (16.) scheiterten jedoch in aussichtsreichen Positionen.

Kurz danach gaben auch die ziemlich respektvoll auftretenden Gastgeber ein Lebenszeichen von sich. Nach einer Flanke von Marco Reichert schoss Dominic Janzer die Kugel aus drei Metern über den von Michael Quattlender gehüteten Backnanger Kasten. Eine Zeigerumdrehung später traf Martini Lombaya nur das Außennetz. Der Verbandsligist war vorgewarnt und ging nun wieder konzentrierter zu Werke. Nach 22 Minuten wurde Loris Maier im Kornwestheimer Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Binakaj ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:0. Nur vier Minuten später köpfte Beaz-Ayala freistehend zum 3:0 ein. Die Vorentscheidung war nach weniger als einer halben Stunde damit gefallen, auch wenn SV-Angreifer Janzer nach einer Unachtsamkeit in der TSG-Abwehr auf 1:3 verkürzen konnte. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff zirkelte Loris Maier den Ball von der Strafraumgrenze sehenswert zum 4:1 ins rechte Tordreieck.

Mit dieser klaren Führung im Rücken hatten die Roten nach dem Wechsel leichtes Spiel. Kornwestheim konnte den spielerisch überlegenen Gästen nur staunend zuschauen und musste sich in der 56. Minute noch das 1:5 durch den eingewechselten Niklas Kalafatis gefallen lassen. Danach ließen die Mitstreiter von Kapitän Oguzhan Biyik Ball und Gegner nach Belieben laufen. Gefühlte 80 Prozent Ballbesitz waren die Folge. Allerdings vergaßen die Backnanger vor lauter Spielfreude, weitere Treffer zu erzielen. Hochkarätige Chancen wurden nicht mehr herausgespielt. Aber diese Tatsache war wohl auch der Überlegung geschuldet, dass bereits am kommenden Freitag um 19.30 Uhr die nächste schwere Aufgabe auf die TSG in der Verbandsliga beim Aufsteiger TSV Heimerdingen wartet. In der dritten Runde des WFV-Pokals kommt zum Kracher. Der Verbandsligist empfängt in den Etzwiesen den Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach. Laut Rahmenterminkalender ist das Duell der beiden Nachbarn am Mittwoch, 28. August, um 17.15 Uhr geplant.

SV Salamander Kornwestheim: Wolf – Greinert, Vejselovic, Plitzner, Polizoakis – Nicolazzo (63. Löffler), Stahl, Calaciura (63. Bölzle) – Reichert (75. Haut), Lombaya – Janzer (63. Demir).

TSG Backnang: Quattlender – Baez-Ayala (56. Schmalz), Bauer (68. Mägerle), Tichy (63. Doser), Dannhäußer – Biyik – Leon Maier, Wiesheu, Binakaj (46. Kalafatis) – Mc Donald, Loris Maier.

Tore: 0:1 (4.) Mc Donald, 0:2 (22./Foulelfmeter) Binakaj, 0:3 (26.) Baez-Ayala, 1:3 (30.) Janzer, 1:4 (40.) Loris Maier, 1:5 (56.) Kalafatis. – Schiedsrichter:Wieczorek (Gerlingen). – Zuschauer: 100.

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden
Uhlsport
Optik Kraemer

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
Kappler Immobilien
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Bitburger
Town&Country

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
Bolckmans
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
universum
architekt weller
risto
köngeter
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.